illust_ratio ist eine Kunstreihe von Kultur123 Stadt Rüsselsheim und des Kunstvereins Rüsselsheim mit internationaler Ausrichtung. Sie beinhaltet neben regelmäßigen Ausstellungen namhafter Illustratorinnen und Illustratoren, den Aufbau einer Sammlung zeitgenössischer Illustratorenkunst, Vorträge und Podiumsgespräche über die Schnittstellen von Illustration, Kunst, Karikatur und Comic, sowie über Workshops die Förderung des künstlerischen Nachwuchses. Im Rahmen der alle zwei Jahre durchgeführten workshops wird eine Ausstellung der Teilnehmenden realisiert und der Rüsselsheimer Illustrorenpreis für Nachwuchsillustratorinnen und – illustratoren ausgelobt.
Der gesamte künstlerische Prozess wird über Katalogveröffentlichungen und einer Motivkartensammlung im Postkartenformat über die illust_ratio magicbox dokumentiert und damit der Öffentlichkeit nachhaltig zugänglich gemacht.

 
Seit nunmehr 13 Jahren entwickelt und kuratiert der Kunstverein Rüsselsheim in Kooperation mit Kultur123 Stadt Rüsselsheim das künstlerische Format illust_ratio, welches sich ausschließlich dem Thema Illustration zuwendet. In diesem Zusammenhang nimmt auch die angewandte Illustration in Magazinen und Zeitschriften eine wichtige Rolle ein.
Über diese Reihe vermitteln die Veranstalter die besondere Qualität von Illustrationen als Medium zwischen angewandter und freier Kunst. Jeweils in einem Zweijahresrhythmus werden Arbeiten von international renommierten Illustratoren ausgestellt, im Wechsel mit der Durchführung von workshops für den künstlerischen Nachwuchs.

 
Bisher beteiligte Künstlerinnen und Künstler: Anke Feuchtenberger, Bengt Fosshag, ATAK, Illustratorinnen und Illustratoren der FAS, Thomas Fuchs, Nora Krug, Line Hoven, Henning Wagenbreth

.
Kooperationspartner bei den bisher durchgeführten workshops für den künstlerischen Nachwuchs: HfG Offenbach, Hochschule für Kunst und Design Halle/Saale, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Kunsthochschule Kassel, FH Mainz, FH Münster,
HAW Hamburg, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Universität der Künste Berlin.

Warum illust_ratio Rüsselsheim?


Wie es dem Menschen im Laufe seines Lebens möglich ist, seiner Lebensgeschichte einen eigenen Stil zu verleihen, der nach außen hin zu wirken vermag, so ist es auch einer Stadt im Laufe ihrer Geschichte möglich, sich einen eigenen Charakter zu geben. Dieser steht nicht ein für allemal fest, sondern ändert sich mit der Zeit und den jeweiligen Bedingungen und Bedingtheiten, denen die Stadt unterworfen ist.
Eine Stadt wie Rüsselsheim entzieht sich mit ihrer langen Geschichte einer allzu schnellen Festlegung. Viele ihrer Seiten müssten benannt werden. Viele Perspektiven verfolgt werden. Aber dennoch kann einer ihrer Hauptcharakterzüge eigens hervorgehoben werden: das große Engagement vieler ihrer Bewohner und Einrichtungen für Kunst und Kultur. Dieses Engagement ist keine Nebensache, geht es doch häufig mit der echten Überzeugung einher, dass Kunst und Kultur keine bloße Garnierung äußerlichen Tuns darstellen, sondern Leben zu ändern vermag. So wollte und will auch der Kunstverein, der seit 1994 in dieser Stadt tätig ist, immer wieder neue Impulse setzen und andere Blickweisen eröffnen, um Veränderungen zu ermöglichen.
Eine Reihe wie die illust_ratio, die vom Kunstverein Rüsselsheim mitinitiiert wurde und seitdem von der Stadt Rüsselsheim unterstützt wird, fügt sich in dieses Selbstverständnis ein. Diese Reihe dient nicht der Sensation und dem Event, sondern dem Außergewöhnlichen in einer intelligenten Nische, die nicht nur in der Stadt, sondern auch über die Stadt hinaus zu wirken vermag.

                                                                                                                                               Zurück..


 

illust-ratio--logo-neutral-web