Martina AltSchäfer | Zeichnen wie andere träumen

Martina AltSchäfer ist eine Geschichtenerzählerin: Sie zeichnet  wie andere träumen
In ihren großformatigen Arbeiten entstehen Welten, die nur scheinbar real sind
und sich zu komplexen Bildgeschichten verdichten. Gemeinsam ist ihnen, dass man
eigentlich nie genau weiß, was dort tatsächlich geschieht. Aber auch das Stilleben
ist ihr Sujet. Und am Anfang ihrer künstlerischen Karriere stand -passend zum Stadt-
und Industriemuseum- das Thema Industrie: vom Fließband bis zum Hochofen.

Das Gespräch mit Martina AltSchäfer führt Dr. Bärbel Maul

StudiezuMIlch_AltSchäfer_web
Studie zu Milch, Martina AltSchäfer

Bea Emsbach | Mit roter Tinte

Bea Emsbachs Zeichnungen sind blutrot. Aus ihrem Zeichenwerkzeug, dem Kolbenfüller,
fließt rote Tinte wie Lebenssaft und fügt sich zu assoziativen, verästelten Bildern.
Von ursprünglichen Völkern, Zwitterwesen und Metamorphosen wird hier erzählt, von
menschlichen Beziehungen und Abhängigkeiten. Häutung, Fesselung, Fallstricke, aber
auch traumhafte Erlösung sind Themen ihrer intimen, oft kleinformatigen Zeichnungen.
Die Künstlerin wurde u. a. 2004 mit dem Maria Sybille Merian Preis des Landes Hessen
ausgezeichnet.

Das Gespräch mit Bea Emsbach führt Martina AltSchäfer

Spiel_Bea-Emsbach_web
“Spiel”, aus der Werkreihe “Die Anthropoligin zu Hause”, Bea Emsbach

Hans Pfrommer | Künstlers Erdenwallen

Hans Pfrommers Zeichnungen sind gegenständlich und von erzählerischer Natur.
Bedeutungsvolle Bildtitel von mitunter epischer Länge gehen eine wichtige Verbindung
mit den Bildern ein und ordnen ihnen auf scherzhafte Weise einen dokumentarischen,
welterklärenden oder gar apellatorischen Charakter zu. Seine durchgehend kleinen Bild-
formate erfahren durch die Kombination einfacher Kompositionen und gediegener
Ausformulierung eine gesteigerte Nachdrücklichkeit. Mit Zitaten und Symbolen treibt er
ein intelligentes Verwirrspiel, das gleichermaßen amüsiert und schockiert.

Das Gespräch mit Hans Pfrommer führt Martina AltSchäfer

Hans-Pfrommer_web
Zeichnung von Hans Pfrommer